The Main Event

The Moon Was Yellow (And The Night Was Young)

Titel

The Moon Was Yellow (And The Night Was Young)

Text & Musik

Fred Ahlert & Edgar Leslie

Infos

Obgleich der Song 1934 von Bing Crosby zuerst gesungen wurde, so nahm ihn Sinatra gleich dreimal im Studio auf. Die erste Aufnahme, mit einem Axel Stordahl Arrangement, und den Ken Lane Singers stammt vom 27.08.1945 für Columbia. Mit einem Nelson Riddle Arrangement nahm Sinatra den Song am 29.12.1958 erneut auf und diesmal veröffentlichte er "The Moon was Yellow" auch als Single.

„The Moon Was Yellow“ steigt am 15. März 1961 in die amerikanischen Billboard Charts ein. Der Song bleibt insgesamt 1 Woche in den Charts und belegt als höchste Platzierung Platz 99.

1962 wurde der Song auf dem Album "Sinatra Sings ... of Love and Things" auf LP veröffentlicht. Wieder mit einem Nelson Riddle Arrangement nahm Sinatra den Song am 30.11.1965 für sein Album "Moonlight Sinatra " (Reprise) auf. Sinatra sang den Song u.a. bei seinen Konzerten 1962, leider nicht in Paris, somit sind diese Songs leider noch offiziell unveröffentlicht.

Übersetzung

Der Mond War Gelb
(The Moon Was Yellow)

Der Mond war gelb
Und die Nacht war jung
Ein Lächeln brachte uns zusammen
Und ich fragte mich ob
Wir uns eines Tages wiedersehen würden

Der Mond war gelb
Und ein Lied wurde gesungen
Diese klingende Eingebung
Erweckte in mir den Drang
Mein Herz zu verschenken

Hier sind wir
Geht unsere Romanze weiter?
Wird es mein Glück sein, dich zu gewinnen?
Kann ich soweit voraussehen?

Meine Liebe ist reif
Und meine Hoffnungen sind
Um diesen Freund Amors geschlungen
Sieh, der Mond ist gelb
Und die Nacht ist jung

Übersetzung: Marc Rothballer für Sinatra – The Main Event

Aufnahme Session vom 27.08.1945

Musiker:
Leonard Mach, Charles Griffard, Bruce Hudson (Trompete); James Skiles, Elmer Smithers, Carl Loeffler (Posaune); John W. Höhle (Französiches Horn); Heinie Beau, Don Lodice, Manny Gershman, Harold Lawson, Don Lodice, Leonard Hartman (Sax); Samuel Freed Jr., Nick Pisani, Peter Ellis, Mischa Russell, Olcott Vail, Samuel Levine, David Frisina, Anthony Perrotti, Walter Edelstein, Victor Arno (Violine); David Sterkin, Maurice Perlmutter, Garry White (Viola); Fred Goerner, Jack Sewell, Nicholas Ochialbi (Cello); Dave Barbour (Gitarre); John H. Ryan (Bass); Mark McIntyre (Klavier); Ray Hagan (Schlagzeug); Lauretta McFarland (Harfe).

Die Ken Lane Singers: Kermit Lane, Ruth Clark, Norma Larsen, Elva Kellog, Dudney Kuzell, Sydney Pepple, Orville Race, Raymond Clark, John Glaha, Thora Matthiason, Ken Cameron, Stewart M. Blair.

Songs der Session:

America, The Beautiful
Silent Night
The Moon Was Yellow
I Only Have Eyes For You

Alle Artikel wurden - soweit nicht anders vermerkt - von Andreas Kroniger geschrieben. Eine weitere Veröffentlichung unserer Artikel, Aufstellungen & Übersetzungen auf anderen Webseiten und/ oder anderen Medien ohne Anfrage und/ oder Genehmigung ist nicht gestattet.

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Artikel/ Beiträge kann gerne nach Anfrage (Kontakt) und/ oder durch den Autor selbst im Einzelfall erfolgen.